Siegerfoto A Klasse 1981
Siegerfoto A Klasse 1981
EM 1988 in Linz
EM 1988 in Linz
Zeit als Fussballtrainer
Zeit als Fussballtrainer
Andrea und Wolfgang
Andrea und Wolfgang

Von den Anfängen bis Heute

Schon als Jugendlicher konnte ich mich für das Tanzen begeistern. Mit 16 Jahren besuchte ich wie viele andere die Tanzschule. Und das Tanzfieber erfasste mich, so dass ich bereits ein Jahr später an meinem ersten Tanzturnier teilnahm. Parallel dazu begann ich die Konditorausbildung im elterlichen Betrieb. Trotzdem blieb mir - auch dank des Verständnisses meiner Eltern - genügend Zeit zum Trainieren. Der erste große Erfolg stellte sich ein: Österreichischer Meister in der A-Klasse Latein mit meiner Partnerin Andrea.

Auch das Formationstanzen konnte uns begeistern und als Mitglied des bis heute erfolgreichsten Teams in Österreich im Formationstanz Latein erreichten wir einen 3. Platz bei den Europa- und Weltmeisterschaften.

Nachdem Andrea und ich zweimal Vizestaatsmeister wurden, gelang uns endlich der Durchbruch: in einem Jahr Staatsmeister in den lateinamerikanischen Tänzen und als Zugabe

Staatsmeister in der Kombination über 10 Tänze sowie 3. Platz in den Standardtänzen.

Auch außerhalb Österreichs durften wir unser Können messen: Auf dem internationalen Tanzparkett war es ein 5. Platz im Europacup Latein und Weltcup über 10 Tänze, 7. Platz bei Europameisterschaft über 10 Tänze und ein 9. Platz bei der Europameisterschaft Latein und viele weitere Final- und Semifinalplätze bei großen Turnieren auf der ganzen Welt.

Nach über 400 Tanzturnieren beendeten wir die aktive tänzerische Laufbahn. Andrea und ich heirateten und der erste Nachwuchs kam zur Welt, dem zwei Jahre später ein weiterer Sohn folgte.

Neben dem Beruf als Konditormeister ließ mich aber das Tanzen nicht los. Ich absolvierte die staatlich Trainerausbildung und initiierte  die Gründung des TSK Thalheim bei Wels. Ein Tanzklub mit Jugendpaaren und einer Lateinformation entsteht. Ab nun nahm ich nicht mehr als Tänzer sondern als Trainer an Europa- und Weltmeisterschaften im Formationstanz teil. Die damalige Jugendarbeit zeigt sich in den Erfolgen von Heute. Ein Staatsmeister in den Standardtänzen und Dancing Star kam aus diesem Klub.

Als meine beiden Söhne vereinsmäßig Fußball spielten, eröffnete das mir die Möglichkeit als Fußballtrainer sechs Jahre tätig zu sein, bis zur Nachwuchstrainerausbildung. Während dieser Zeit war ich weiterhin als Tanztrainer tätig und ich muss sagen: Tanzen und Fußball war eine tolle Kombination und brachte viele Erfahrungen mit sich.

Nun war es eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, die 3-jährige Ausbildung zum diplomierten Tanzlehrer zu absolvieren. Und ich nahm mir diese Zeit und 2009 konnte ich die Ausbildung erfolgreich abschließen und ein neuer Lebensabschnitt begann.

Im Herbst 2010 beschloss ich nun mein Hobby zum Beruf zu machen: mit der Gründung meiner eigenen Tanzschule.

Im Mai 2013 übernahm ich das Amt des Präsidenten des 2. ältesten Tanzsportklubs in Österreich. Der TSK Weiss-Rot Linz wurde zu neuem Leben erweckt.

Seit Jänner 2014 bin ich nun auch WDSF Wertungsrichter.